• NEUES MERKBLATTÜberblick über die Erbschaftsteuerreform

    Das Merkblatt zur Reform der Erbschaftsteuer zeigt die wichtigsten Änderungen für die Praxis anschaulich auf. Es ist so verständlich formuliert, dass es sich sowohl für Berater als auch bestens zur Weitergabe an Mandanten eignet.

  • Neu - StBVV 2016 / RVG 2016 Steuerberatervergütungsverordnung

    Neu - StBVV 2016 / RVG 2016Steuerberatervergütungsverordnung

    Die seit über 30 Jahren bewährte rote Broschüre mit Praktikerteil zum Steuerberatervergütungsrecht bildet die Grundlage für die Honorarabrechnung der Steuerberater in ihrem Vorbehaltsbereich.

  •  
  • Merkblatt Kasseneinnahmen - Fehler vermeiden!

    MerkblattKasseneinnahmen - Fehler vermeiden!

    Mit dem vierseitigen Merkblatt informieren Sie Ihre Mandanten über die wichtigsten Anforderungen sowie über das derzeitige Gesetzgebungsverfahren, auch im Zusammenhang mit elektronischen Registrierkassen. Das Merkblatt wurde umfangreich überarbeitet.

  •  
  • Aktualisierte Vordrucke Steuerberatungsverträge

    Aktualisierte VordruckeSteuerberatungsverträge

    Ein schriftlich abgeschlossener Steuerberatungsvertrag sollte Ausgangspunkt jeder steuerberatenden Leistung sein. Hier werden Gegenstand und Umfang des Mandats klar geregelt. Gleichzeitig sichern Sie sich als Berater in Honorar- und Haftungsfragen ab. Die Verträge haben den Stand November 2016 und berücksichtigen die StBVV 2016.

  •  
  • Aktualisierte Vordrucke Allgemeine Geschäftsbedingungen für Steuerberater

    Aktualisierte VordruckeAllgemeine Geschäftsbedingungen für Steuerberater

    Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Steuerberater, Steuerbevollmächtigte und Steuerberatungsgesellschaften haben jetzt den Stand Novemeber 2016 und berücksichtigen die StBVV 2016.

 

Veranstaltungen

49. Jahres-Arbeitstagung „Recht und Besteuerung der Familienunternehmen 2016"

Deutscher Steuerberaterkongress 2017

Neuigkeiten
  • Ausgleichs- und Abzugsbeschränkung für Verluste aus Termingeschäften gilt auch bei eigenmächtigem Handeln eines Angestellten

    83882623 - Analysing Data © James ThewVerluste aus betrieblichen Termingeschäften unterliegen auch dann der Ausgleichs- und Abzugsbeschränkung nach § 15 Abs. 4 Satz 3 des Einkommensteuergesetzes (EStG), wenn ein Angestellter die Termingeschäfte unter Verstoß gegen Konzernrichtlinien und ohne Kenntnis der Unternehmensleitung veranlasst, wie der Bundesfinanzhof (BFH) mit Urteil vom 6. Juli 2016 I R 25/14 entschieden hat. Weiterlesen

  • Erstattete Krankenversicherungsbeiträge mindern Sonderausgabenabzug

    Erstattete Beiträge zur Basiskranken- und Pflegeversicherung sind mit den in demselben Veranlagungsjahr gezahlten Beiträgen zu verrechnen. Es kommt dabei nicht darauf an, ob und in welcher Höhe der Steuerpflichtige die erstatteten Beiträge im Jahr ihrer Zahlung steuerlich abziehen konnte, wie der Bundesfinanzhof (BFH) mit Urteil vom 6. Juli 2016 (X R 6/14) entschieden hat. Weiterlesen

  • Gebäudesanierung: Anschaffungsnahe Herstellungskosten anstelle Sofortabzug

    Der Bundesfinanzhof (BFH) hat mit drei Urteilen vom 14. Juni 2016 IX R 25/14, IX R 15/15 und IX R 22/15 den Begriff der „Instandsetzungs- und Modernisierungsmaßnahmen“ in § 6 Abs. 1 Nr. 1a des Einkommensteuergesetzes (EStG) für die Fälle konkretisiert, in denen in zeitlicher Nähe zur Anschaffung neben sonstigen Sanierungsmaßnahmen reine Schönheitsreparaturen durchgeführt werden. Der BFH bezieht auch diese Aufwendungen in die anschaffungsnahen Herstellungskosten ein, so dass insoweit kein sofortiger Werbungskostenabzug möglich ist. Weiterlesen

Alle Neuigkeiten anzeigen ...