Beschränkte Steuerpflicht von natürlichen Personen in der Einkommensteuer

Beschränkte Steuerpflicht von natürlichen Personen in der Einkommensteuer

Natürliche Personen aus dem Ausland, die in Deutschland Aktivitäten entfalten (Inbound-Aktivitäten), haben im Hinblick auf die deutsche Einkommensteuer vielfältige Aspekte zu beachten. Dies betrifft zunächst die materielle Steuerpflicht nach dem innerstaatlichen deutschen Recht. Hierbei ist regelmäßig zu prüfen, ob eine beschränkte Einkommensteuerpflicht hinsichtlich inländischer Einkünfte besteht. Bei Vorliegen eines Doppelbesteuerungsabkommens (DBA) sind ferner die relevanten abkommensrechtlichen Regelungen zu beachten. Zudem bestehen Besonderheiten bei der Form der Steuererhebung und den damit verbundenen verfahrensrechtlichen Vorschriften. So trifft in einer Vielzahl von Fällen den deutschen Vergütungsschuldner/Leistungsempfänger eine Verpflichtung zum Abzug einer Quellensteuer, die in der Folge abgeltende Wirkung entfaltet. Aufseiten des ausländischen Vergütungsgläubigers/Leistungserbringers kommen in diesen Fällen verschiedene Entlastungsmöglichkeiten in Betracht.

Nachfolgend werden die wesentlichen für beschränkt einkommensteuerpflichtige natürliche Personen relevanten Aspekte dargestellt. Ausgehend von der beschränkten Einkommensteuerpflicht, werden die potenziellen DBA-Begünstigungen und schließlich die unterschiedlichen Arten der Steuererhebung (Steuerabzug und Veranlagung) betrachtet.

Leseprobe

zurück zur Übersicht

Artikel-Nr: 1878

Verpackungseinheit: 1 Expl

Mindestbestellmenge: 2

Stand: 03/2022

Seiten: 10

9,00 €*
Excl. %s Tax, exkl. Versandkosten
  • Sparen Sie 49 %: ab 5 Stk. 4,60 € *
  • Sparen Sie 68 %: ab 10 Stk. 2,90 € *

Lieferbar: 2-3 Tage

* zzgl. gesetzl. USt.
ODER

Natürliche Personen aus dem Ausland, die in Deutschland Aktivitäten entfalten (Inbound-Aktivitäten), haben im Hinblick auf die deutsche Einkommensteuer vielfältige Aspekte zu beachten. Dies betrifft zunächst die materielle Steuerpflicht nach dem innerstaatlichen deutschen Recht. Hierbei ist regelmäßig zu prüfen, ob eine beschränkte Einkommensteuerpflicht hinsichtlich inländischer Einkünfte besteht. Bei Vorliegen eines Doppelbesteuerungsabkommens (DBA) sind ferner die relevanten abkommensrechtlichen Regelungen zu beachten. Zudem bestehen Besonderheiten bei der Form der Steuererhebung und den damit verbundenen verfahrensrechtlichen Vorschriften. So trifft in einer Vielzahl von Fällen den deutschen Vergütungsschuldner/Leistungsempfänger eine Verpflichtung zum Abzug einer Quellensteuer, die in der Folge abgeltende Wirkung entfaltet. Aufseiten des ausländischen Vergütungsgläubigers/Leistungserbringers kommen in diesen Fällen verschiedene Entlastungsmöglichkeiten in Betracht.

Nachfolgend werden die wesentlichen für beschränkt einkommensteuerpflichtige natürliche Personen relevanten Aspekte dargestellt. Ausgehend von der beschränkten Einkommensteuerpflicht, werden die potenziellen DBA-Begünstigungen und schließlich die unterschiedlichen Arten der Steuererhebung (Steuerabzug und Veranlagung) betrachtet.

Leseprobe

zurück zur Übersicht

Artikel-Nr: 1878

Verpackungseinheit: 1 Expl

Mindestbestellmenge: 2

Stand: 03/2022

Seiten: 10

Weitere Produktvarianten
Beschränkte Steuerpflicht von natürlichen Personen in der Einkommensteuer (PDF)PDFArtikel-Nr. 1878.1116,00 €*
Beschränkte Steuerpflicht von natürlichen Personen in der Einkommensteuer (PDF mit Kanzleidaten)PDF mit KanzleidatenArtikel-Nr. 1878.3116,00 €*
Dieses Produkt auf die setzen