Private Veräußerungsgeschäfte nach § 23 ESTG - Steuertatbestände mit Bezug zum "unternehmerischen" Bereich

Private Veräußerungsgeschäfte nach § 23 ESTG - Steuertatbestände mit Bezug zum "unternehmerischen" Bereich
In diesem Merkblatt werden die sogenannten Ersatztatbestände zur Veräußerung, wie die Einlage in ein Betriebsvermögen oder die verdeckte Einlage in eine Kapitalgesellschaft, sowie die Behandlung von Veräußerungsgeschäften in vermögensverwaltenden Personengesellschaften als auch durch deren Gesellschafter als Veräußerungsgeschäfte i.S.d. § 23 EStG dargestellt. Gerade diese Tatbestände weisen eine hohe Komplexität auf und werden oft nicht erkannt. Aber auch ein Neubeginn der relevanten Spekulationsfrist durch eine fiktive Anschaffung wird in der Praxis schnell übersehen. Dies kann zu Haftungsrisiken sowohl im Vorfeld bei der entsprechenden Beratung des Mandanten als auch im Zuge der Steuererklärung führen, wenn die entsprechenden Sachverhalte nicht ordnungsgemäß erklärt werden. Die vielfältigen Problematiken des § 23 EStG in Verbindung mit dem betrieblichen Bereich werden zur Veranschaulichung des Kernproblems anhand einer Vielzahl von Beispielen mit diversen Abwandlungen dargestellt.

Leseprobe

zurück zur Übersicht

Artikel-Nr: 1848

Verpackungseinheit: 1 Expl

Mindestbestellmenge: 2

Stand: 09/2018

Seiten: 8

7,20 € * ( 6,73 € Netto)
exkl. Versandkosten
  • Sparen Sie 49 %: ab 5 Stk. 3,68 € * (3,44 € Netto)
  • Sparen Sie 67 %: ab 10 Stk. 2,44 € * (2,28 € Netto)
  • Sparen Sie 75 %: ab 50 Stk. 1,86 € * (1,74 € Netto)

Lieferbar: 2-3 Tage

* Bruttopreise inkl. 7 % USt
ODER
In diesem Merkblatt werden die sogenannten Ersatztatbestände zur Veräußerung, wie die Einlage in ein Betriebsvermögen oder die verdeckte Einlage in eine Kapitalgesellschaft, sowie die Behandlung von Veräußerungsgeschäften in vermögensverwaltenden Personengesellschaften als auch durch deren Gesellschafter als Veräußerungsgeschäfte i.S.d. § 23 EStG dargestellt. Gerade diese Tatbestände weisen eine hohe Komplexität auf und werden oft nicht erkannt. Aber auch ein Neubeginn der relevanten Spekulationsfrist durch eine fiktive Anschaffung wird in der Praxis schnell übersehen. Dies kann zu Haftungsrisiken sowohl im Vorfeld bei der entsprechenden Beratung des Mandanten als auch im Zuge der Steuererklärung führen, wenn die entsprechenden Sachverhalte nicht ordnungsgemäß erklärt werden. Die vielfältigen Problematiken des § 23 EStG in Verbindung mit dem betrieblichen Bereich werden zur Veranschaulichung des Kernproblems anhand einer Vielzahl von Beispielen mit diversen Abwandlungen dargestellt.

Leseprobe

zurück zur Übersicht

Artikel-Nr: 1848

Verpackungseinheit: 1 Expl

Mindestbestellmenge: 2

Stand: 09/2018

Seiten: 8

Weitere Produktvarianten
Private Veräußerungsgeschäfte nach § 23 ESTG - Steuertatbestände mit Bezug zum PDFArtikel-Nr. 1848.1118,30 €
Private Veräußerungsgeschäfte nach § 23 ESTG - Steuertatbestände mit Bezug zum Print mit KanzleidatenArtikel-Nr. 1848.24,39 €
Private Veräußerungsgeschäfte nach § 23 ESTG - Steuertatbestände mit Bezug zum PDF mit KanzleidatenArtikel-Nr. 1848.3236,81 €
Bewerten Sie dieses Produkt
|
Dieses Produkt auf die setzen