Die UG (haftungsbeschränkt) - GmbH light in der Praxis

Die UG (haftungsbeschränkt) - GmbH light in der Praxis

Die UG — Unternehmergesellschaft — (haftungsbeschränkt) erfreut sich beachtlicher Beliebtheit, vor allem bei Existenzgründern. Der Gesetzgeber hat sie in 2008 ins GmbH-Gesetz eingeführt, insbesondere um der seinerzeit auf dem Vormarsch befindlichen britischen Limited eine Alternative gegenüberzustellen. Wie die Limited kann auch die UG (haftungsbeschränkt) mit einem Kapital von € 1,00 (je Gesellschafter) gegründet werden.

Die Zielsetzung des Gesetzgebers wurde weitgehend erreicht. Während bis 2015 weit mehr als 100.000 neue UGs gegründet wurden, hat die Limited als Neugründung mit Verwaltungssitz in Deutschland praktisch keine Bedeutung mehr.

Die gesetzlich korrekte Bezeichnung der UG lautet Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) oder abgekürzt UG (haftungsbeschränkt); ungeachtet dessen wird sie im Weiteren auch nur „UG“ genannt. Die UG ist keine eigene Rechtsform, sondern stellt eine besondere Form, sozusagen eine Spielart der GmbH dar, weshalb ihre gesetzlichen Grundlagen im GmbH-Gesetz geregelt sind.

Das vorliegende Merkblatt beleuchtet die Vor- und Nachteile einer UG und arbeitet heraus, worauf bei einer UG in der Praxis zu achten ist.

Leseprobe

zurück zur Übersicht

Artikel-Nr: 1782

Verpackungseinheit: 1 Expl

Mindestbestellmenge: 2

Stand: 01/2017

Seiten: 8

7,20 € * ( 6,73 € Netto)
exkl. Versandkosten
  • Sparen Sie 49 %: ab 5 Stk. 3,68 € * (3,44 € Netto)
  • Sparen Sie 67 %: ab 10 Stk. 2,44 € * (2,28 € Netto)

Lieferbar: 2-3 Tage

* Bruttopreise inkl. 7 % USt
ODER

Die UG — Unternehmergesellschaft — (haftungsbeschränkt) erfreut sich beachtlicher Beliebtheit, vor allem bei Existenzgründern. Der Gesetzgeber hat sie in 2008 ins GmbH-Gesetz eingeführt, insbesondere um der seinerzeit auf dem Vormarsch befindlichen britischen Limited eine Alternative gegenüberzustellen. Wie die Limited kann auch die UG (haftungsbeschränkt) mit einem Kapital von € 1,00 (je Gesellschafter) gegründet werden.

Die Zielsetzung des Gesetzgebers wurde weitgehend erreicht. Während bis 2015 weit mehr als 100.000 neue UGs gegründet wurden, hat die Limited als Neugründung mit Verwaltungssitz in Deutschland praktisch keine Bedeutung mehr.

Die gesetzlich korrekte Bezeichnung der UG lautet Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt) oder abgekürzt UG (haftungsbeschränkt); ungeachtet dessen wird sie im Weiteren auch nur „UG“ genannt. Die UG ist keine eigene Rechtsform, sondern stellt eine besondere Form, sozusagen eine Spielart der GmbH dar, weshalb ihre gesetzlichen Grundlagen im GmbH-Gesetz geregelt sind.

Das vorliegende Merkblatt beleuchtet die Vor- und Nachteile einer UG und arbeitet heraus, worauf bei einer UG in der Praxis zu achten ist.

Leseprobe

zurück zur Übersicht

Artikel-Nr: 1782

Verpackungseinheit: 1 Expl

Mindestbestellmenge: 2

Stand: 01/2017

Seiten: 8

Weitere Produktvarianten
Die UG (haftungsbeschränkt) - GmbH light in der Praxis (PDF-Datei)PDFArtikel-Nr. 1782.1118,30 €
Die UG (haftungsbeschränkt) - GmbH light in der Praxis (Print mit Kanzleidaten)Print mit KanzleidatenArtikel-Nr. 1782.24,39 €
Die UG (haftungsbeschränkt) - GmbH light in der Praxis (PDF mit Kanzleidaten)PDF mit KanzleidatenArtikel-Nr. 1782.3236,81 €
Bewerten Sie dieses Produkt
|
Dieses Produkt auf die setzen